info@natopia.at
Teamtage 2016 WB 4

Vogelexkursion Rheindelta – Teamtage 2016

Auftakt der Teamtage 2016 war ein Besuch im Rheindeltahaus. Hausherr Walter stellte uns seine Molche vor – drei Arten, die direkt hinter dem Haus vorkommen.

 Walter Niederer mit Kammmolchen Kammmolche Bergmolch Teichmolch

Die Vogelexkursion mit Albin führte uns durch eine Weichholz-Au, dem Rheindamm entlang zum Bodensee.

Vogel-Exkursion Rheindelta - mit Albin

In nur zwei Stunden konnten wir mehrere ornithologische Besonderheiten entdecken. Je vier Reiher-, Enten- und Möwen-Arten waren dabei, außerdem zwei Arten von Seeschwalben und Regenpfeifern. Unter den Greifen waren Rohrweihe und Schwarzmilan für uns nicht alltäglich.

  1. Aaskrähe – Corvus corone : B
  2. Amsel – Turdus merula: B
  3. Bachstelze – Motacilla alba: B G
  4. Blässhuhn – Fulica atra: B G
  5. Blaumeise – Parus caeruleus: B
  6. Buchfink – Fringilla coelebs: B
  7. Buntspecht – Dendrocopos major: B
  8. Feldschwirl – Locustella naevia: B
  9. Fitis – Phylloscopus trochilus: B
  10. Flussregenpfeifer – Charadrius dubius: B G
  11. Flussseeschwalbe – Sterna hirundo: B
  12. Graugans – Anser anser: G
  13. Graureiher – Ardea cinerea: G
  14. Grauspecht – Picus canus: (B) – oder Grünspecht – Picus viridis: (B)?
  15. Haubentaucher – Podiceps cristatus: B G
  16. Höckerschwan – Cygnus olor: B G
  17. Kiebitzregenpfeifer – Pluvialis squatarola: G
  18. Kleiber – Sitta europaea: B
  19. Kohlmeise – Parus major: B
  20. Kolbenente – Netta rufina: B G
  21. Kormoran – Phalacrocorax carbo: B G
  22. Lachmöwe – Larus ridibundus: B G
  23. Löffelente – Anas clypeata: B G
  24. Mehlschwalbe – Delichon urbica: B G
  25. Misteldrossel – Turdus viscivorus: G
  26. Mönchsgrasmücke – Sylvia atricapilla: B
  27. Nachtreiher – Nycticorax nycticorax: (B) G
  28. Rauchschwalbe – Hirundo rustica: B G
  29. Reiherente – Aythya fuligula: (B) G
  30. Ringeltaube – Columba palumbus: B G
  31. Rohrweihe – Circus aeruginosus: G
  32. Schafstelze – Motacilla flava: B
  33. Schwarzkopfmöwe – Larus melanocephalus: (B) G
  34. Schwarzmilan – Milvus migrans: B G
  35. Seidenreiher – Egretta garzetta: G
  36. Silberreiher – Egretta alba: G
  37. Singdrossel – Turdus philomelos: B G
  38. Sommergoldhähnchen – Regulus ignicapillus: B
  39. Stockente – Anas platyrhynchos: B G
  40. Sturmmöwe – Larus canus: B G
  41. Trauerseeschwalbe – Chlidonias niger: G
  42. Turmfalke – Falco tinnunculus: B
  43. Zaunkönig – Troglodytes troglodytes: B
  44. Zilpzalp – Phylloscopus collybita: B

B (B) Brutvogel bzw. ehemaliger oder unregelmäßiger Brutvogel; G Gastvogel (Bestand unterscheidet sich deutlich vom Brutbestand)

Einen ausführliche Artenliste mit 330 weiteren Spezies findet sich unter: www.umg.at/umgberichte/UMGberichte1_Voegel_Rheindelta.pdf

 

Am Nachmittag begrüßte uns Ruth Swoboda in der Inatura in Dornbirn: www.inatura.at – „Erlebnisausstellung und Dokumentationszentrum über die Natur Vorarlbergs“ nennt sich dieses nicht ganz alltägliche Museum. Die Inatura lädt dazu ein, die Natur und physikalische Phänomene mit allen Sinnen interaktiv zu erkunden. Es ist sozusagen die Vorarlberger indoor-Variante von natopia 😉

Sandlaufkäfer, Modell Inatura

Der Abend und der zweite Tag standen ganz im Zeichen von „Team natopia“. Mit den Moderatoren Verena und Hannes haben wir festgestellt, dass wir unglaublich viel Potential haben und „ein toller Haufen“ sind.

Symbole für Naturerlebnisse