info@natopia.at

Geschichten

Fortbildung zum Thema Geshichten in der Naturführung.
Ein Projekt wurde durchgeführt um die Bedeutung des Geschichtenerzählens in einer Naturführung deutlich zu machen. Im Zuge des Projektes wollen die Initiatoren auch die österreichischen Naturführer lehren wie man eine Geschichte erzählen kann und soll.

Beeindruckend war die Geschichte von der rauen Hasel:
Die Katze war nicht zu finden. Immer wieder hörte ich ihre Schreie. Mehrmals am Tag hielt ich Ausschau und kam ihren Hilferufen dabei näher und näher. Sie steckte in einem waagrechten Abflussrohr fest. Vier bis fünf Meter ist sie gekommen, bis ihr die Kraft ausging. Diese Situation war neu für mich und ich wusste keine Lösung. Da ging ich zu meinem Nachbarn, einem erfahrenen Jäger. Er lachte, als ich ihm von der Katze erzählte und schickte mich umgehend um eine Haselstaude. Lange und gerade sollte sie sein und ich komm dann gleich, rief er mir nach.
Host nu nia a Katz udraht? fragte er mich lachend, was immer er auch dabei gedacht haben mag. Er nahm die Hasel, wischte mit einer Hand die Blätter herunter, schob sie in das Kanalrohr bis er damit bei der Katze war. Nun begann er zu drehen bis sich die Haare vom Fell der Katze um die raue Hasel gewickelt hatten. Dann zog er die Katze ganz behutsam heraus.

Hier nun Bilder von ostösterreichischen Naturführern, ein kurzer Film vom niederösterreichischen Guru-Naturführer und eine alte Bekannte. Es gibt noch eine Broschüre mit weiteren Geschichten, die ich im Büro deponiere. Wenn ihr eine findet, die auch hier veröffentlich werden soll, bitte posten.

Magnus

der niederösterreichische Naturführer Guru