info@natopia.at
Ei Gabriel

Das rätselhafte Ei

Ein Hochbeet im Garten ist eine tolle Sache. Man kann Gemüse und Kräuter darin pflanzen, ohne Rückenschmerzen zu bekommen. Dass es auch vor Schnecken schützt, war eine anfängliche Illusion – die sind nicht blöd und haben ihr Paradies auf Umwegen gefunden.

Jetzt haben wir unsere beiden Hochbeete aus dem Winterschlaf geweckt. Ein zarter Dornröschen-Kuss war es nicht direkt, denn meine beiden Prinzen garteln eher „hart und herzlich“. Winterfeste Gemüse wie Spinat und Feldsalat haben wir uns schon getraut zu säen.

Aber halt: Was liegt denn da im Beet!? Es ist klein und weiß und kugelrund. Das Forscherteam ist sich einig, dass es sich um ein Ei handelt. Aber wer hat es hier ins Hochbeet gelegt? Von der Form und Größe her wäre eine Schnecke meine erste Wahl.

Könnten wir über diesen Blog nicht eine Art Wissenspool bilden? Vielleicht weiß jemand sicher, was es für ein Ei ist. Oder ihr habt ihr auch etwas im Garten, was ihr verwunderlich findet. Wir können unsere gesamte Expertise und Erfahrung als Team bündeln und hier austauschen.

Das Ei haben wir nun in ein mit Erde gefülltes Marmeladenglas gelegt. Das Glas sollte hell, aber nicht zu sonnig im Freien stehen, im Haus ist es zu warm. Dann haben wir Gaze über der Öffnung befestigt, damit Luft hinein kommt und wir nichts verpassen, wenn „es“ schlüpft…