info@natopia.at
DSC06481 B

Besuch von den Wildbienen-Freunden von VS und ASO Steinach

Die 3 b der VS Steinach nimmt gemeinsam mit der ASO Wipptal am Projekt „Blühendes und summendes Wipptal“ teil. Sie haben mit Uschi und Petra von natopia eigene Wildbienen-Nisthilfen angefertigt und Blumenwiesen angelegt. Die Nisthilfen im Schulgarten werden von den Wildbienen bereits gut angenommen.

Zeit für einen Ausflug, um zu sehen, was in anderen Naturgärten los ist. Ich heiße die jungen Wildbienen-Freunde in unserem Garten willkommen.

   

Der Blick in die Beobachtungs-Nisthilfe birgt Überraschungen. Neben Wildbienen-Larven und -Puppen sind da auch die Larven von Schlupfwespen zu sehen. Eine Grabwespe hat hunderte Blattläuse eingetragen, von denen sich ihr Nachwuchs ernähren wird.

 

Löcherbienen schwirren in großer Zahl um die Nisthilfen und tragen fleißig Pollen in ihre Niströhren. Angst braucht man vor diesen kleinen Insekten keine haben. Sie sind sehr friedlich und könnten unsere Haut mit ihren winzigen Stacheln wohl auch gar nicht durchdringen.

 

Eine auffällige rote Larve steckt ihren Kopf aus einem Nistgang. Sie lebt räuberisch in Bienennestern. Aus ihr wird nach der Verpuppung ein Bienenkäfer.

Nach einer Stärkung mit selbstgemachtem Holundersaft schwirren die Wildbienen-Freunde wieder zurück in die Schule. Sie werden ihren Schulgarten und die Bewohner darin weiterhin neugierig beobachten.